Neueste Beiträge

Bittere Heimniederlage der HSG Horchheim/Lahnstein II

 

Auch wenn das Fazit nach dem Heimspiel gegen die HSG Römerwall II überwiegend positiv ausfiel, haderten die Herren der Zwoten doch sehr mit der vermeidbaren 23:25 Niederlage im Heimspiel.
Nach einer guten kämpferischen Leistung und einer deutlich verbesserten Abwehrarbeit,  mussten sich die Männer ankreiden lassen, viel zu viele Torchancen nicht genutzt zu haben.
Nach einem guten Start ins Spiel der heimischen HSG mit einem kleinen Vorsprung, spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe bis zum 12:12 Halbzeitstand.
Während beide Mannschaften nicht mit ihrer Wurfausbeute überzeugen konnten, war es auf Seiten der HSG Horchheim/Lahnstein immer wieder  Abwehrchef Chris Will, der seine Defensivreihe mit starker Leistung anführte und mitriss.
Im Tor wusste Routinier Carsten Vogt zu überzeugen und hielt mit einigen wichtigen Paraden seine Mannschaft im Spiel.
Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Gästen deutlich besser und sie konnten einen kleinen, letztlich entscheidenden Vorsprung herausspielen.
Auch wenn die Herren unserer Zweiten den Kampf niemals aufgaben und verschiedene Lösungen im Angriff suchten, fanden sie zu oft in Gästetorwart Arno Sartor ihren Meister, welcher eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten vereitelte.
Nach Abpfiff und gemeinschaftlichem Fazit in der Kabine, war das Ziel der nächsten Trainingseinheiten in den kommenden spielfreien Wochen schnell klar. Sicherheit, Abläufe und Variabilität im Angriff müssen optimiert werden, so die Worte von Spielertrainer Daniel Schmidt.

Die nächsten Termine

Keine Termine

Die TuS Koblenz-Horchheim in Zahlen

1160
Mitglieder
32
Angebote
36
Trainer/innen

Du hast Fragen?

  Captcha erneuern  
 

Bleib immer auf dem Laufenden!



Hier kannst du dich für unseren E-Mail-Newsletter anmelden.